Max Haase
28.01.2008

Klimaschutz entert Nobelpreis

Es ist soweit – der Klimaschutz erhält einen Nobelpreis – indirekt. Um genau zu sein erhielt Al Gore und IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change – bekannt als Weltklimarat) für ihre Taten und Bemühungen für die Aufmerksamkeit des Klimawandels den begehrten Preis. Der Nobelpreis wird dabei jährlich am 10. Dezember verliehen, nämlich zum Todestag vom schwedischen Erfinder Alfred Nobel. Er bestimmte in seinem Testament, dass durch sein Vermögen eine Stiftung gegründet werden soll und die Zinsen dieses Vermögens als Preis dienen. Erhalten solle es die Person, die der Menschheit am meistens Nutzen gebracht hat. Heute wird er für die Bereiche Physik, Chemie, Psychologie, Medizin, Literatur und Friedensbemühungen, jedoch wird das Preisgeld nicht mehr durch sein Vermögen gezahlt, sondern durch die schwedische Reichsbank. Die besonderen Leistungen von Al Gore und dem IPCC waren in diesem Fall die Friedensbemühungen durch den Klimaschutz. Wer die genaue Begründung durchlesen möchte, kann dies hier tun. Bereits seit Jahren bemüht sich Gore um den Klimaschutz und drehte auch den Film „An Inconvenient Truth“ (ger. „Eine unbequeme Wahrheit“, in dem er die Probleme der globalen Erwärmung vermittelt. Diese Nachricht überbrachte er dabei so gut, dass dieser Film mehrere Preise, unter anderem den Oscar, und schließlich auch er selbst den Nobelpreis erhielt. Natürlich sind die Taten des IPCC nicht zu vergessen. Sie versuchen die Problematik, den Wissensstand und mögliche Lösungen zu veröffentlichen, damit das Bewusstsein für den Klimawandel in jedem gewägt ist. Genaueres über den Weltklimarat kann hier nachgelesen werden. Doch schließlich bleibt die Frage: Warum wird der Friedensnobelpreis für Tätigkeiten im Bereich des Klimawandels verliehen? Er ist mit verantwortlich für die Sicherung des Friedens. Es war mit einer der Aspekte für die Gründung des IPCC durch die UN. Durch das Setzen gemeinsamer Ziele und den Versuch diese miteinander zu lösen, wird Frieden geschaffen. Das diese Problematik von jedem wird, ist zu erhoffen. Schließlich gibt es schon einen großen Teil, in dem das Bewusstsein für den Klimawandel und für die Umwelt geweckt wurde. Somit ist auch diese gesamte Präsentation ein Beitrag dafür. Beginnen wir zu handeln.

Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Intergovernmental_Panel_on_Climate_Change
http://de.wikipedia.org/wiki/Nobelpreis
http://de.wikipedia.org/wiki/Al_Gore