Johann Schultz
13.12.2007

Atomenergie

Uran hat eine Schmelztemperatur von ca. 1132 °C, siedet bei ca. 3818°C und besitzt eine mittlere Dichte 19,05 g/cm³. In der Natur kommt Uran nur in Oxidverbindungen vor. Uranerze sind in der Welt weit verbreitet z.B. in Australien, Kanada und am Niger.

Wie wird Energie daraus gewonnen?
Es gibt zwei verschiedene Reaktortypen:
Siedewasserreaktor(SWR)
Druckwasserreaktor(DWR)

Siedewasserreaktor

Im Reaktorraum befinden sich Uran und ein Moderator( meist Graphit) und Wasser Durch die Kernspaltung entsteht eine sehr hohe Temperatur. Das Wasser verdampf in Druckbehälter. Der Wasserdampf wird zu einer Hochdruckturbine geführt welche den Druck nachweißlich senkt. Alschließend wird der Dampf zu einer Niederdruckturbine geleitet welche mit einer Turbine verbunden ist. Der Wasserdampf wird mithilfe des Kühlsystems wieder in Wasser umgewandelt.Nun wird es mit einer Pumpe zurück in den Reaktor gepumpt. Es ist ein geschlossener Kreislauf.

mehr auf Wikipedia ...
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fc/Boiling_water_reactor_german.svg/820px-Boiling_water_reactor_german.svg.png




Druckwasserreaktor

Die Uranstäbe heizen das Wasser ebenfalls auf bis es verdampft. Das Wasser ist hoch radioaktiv. Mithilfe eines Wärmetauschers wird die Wärme auf das Wasser im Sekundärkreislauf übertragen. Der Wasserdampf kommt wie beim SWR zu einer Hoch- und Niederdruckturbine, welche wieder mit einem Generator verbunden sind. Der Wasserdampf wird ebenfalls mithilfe des Kühlsystems so abgekühlt das das Wasser kondensiert und sich wieder verflüssigt. Nun wird es in den Sekundärkreislauf zurückgepumpt. Das Wasser aus dem Primärkreislauf wird in den Reaktorrauf zurück geleitet.Es sind zwei separate Kreisläufe.

mehr auf Wikipedia ...
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/54/Kernkraftwerk_mit_Druckwasserreaktor.png/1200px-Kernkraftwerk_mit_Druckwasserreaktor.png

 
Quelle:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/c/cf/KKW_mit_DWR.png
-Microsoft Encarta 2004/Atomreaktor