Steven Königsmann
14.11.2010

Die Laufzeit der Atomkraftwerke wird verlängert!

"GUT oder SCHLECHT???"

Laut Claudia Kemfert, einer wichtigen Energieökonomin, sollen die Atomkraftwerke auf den neusten Sicherheit´s Standards gebracht worden sein, so dass keine Gefahr besteht! Wenn die Laufzeit verlängert wird sollen die Energie Konzerne verpflichtet werden einen hohen Beitrag in die Förderung erneuerbarer Energien und CO2.Der Anteil erneuerbarer Energien soll weiter wachsen, das sei auch ein Ziel der Politikern, vor allem in Europa. Es sollen keine neuen Atomkraftwerke mehr gebaut werden, außerdem mache Atomenergie lediglich 12,5 Prozent am deutschen Energiemix aus. Die erneuerbaren Energien werden im Jahr 2020 voraussichtlich einen Anteil von mehr als 25 Prozent der Stromversorgung liefern. Es heißt es sei sinnlos die Atomkraftwerklaufzeit zu verlängern, da es nur dazu führen würde dass intelligente Lösungen verschoben und Investitionen zurückgestellt werden. Südkorea will sogar noch bis 2014 zwei weitere Atomkraftwerke gebaut haben. Die Ukraine will sogar elf weitere Atomkraftwerke bauen und das in den nächsten kommenden 25 Jahren. Dies aber auch nur weil die schon vorhandenen Reaktoren 2011 enden. Die Koalition aus CDU und FDP hat in ihrem Atomprogramm beschlossen, die Laufzeit deutscher Atomkraftwerke um durchschnittlich zwölf Jahre zu verlängern. Um „das Zeitalter der erneuerbaren Energien“ zu erreichen, seien Atomkraft und Kohle als Brückentechnologien unverzichtbar. Meiner Meinung nach haben beide Seiten recht und es ist nicht falsch die Atomkraftwerke am Netz zu lassen!
Quelle: Ostseezeitung