Marcus Hyatt, 9
16.10.2007

Wietow

Im Dorf Wietow steht wohl das Haus der Zukunft: ein Niedrigenergiehaus. Weiter eigentlich nichts besonderes, wäre es nicht ein altes Gutshaus .
Dieses alte Gebäude wurde so umgebaut das es den Anforderungen eines modernen Niedrigenergiehauses entspricht. Benutzt wurden Baustoffe wie z.B."Atmungsaktiver Dämmputz"[1]. Zum Energiesparen wird auch das Regenwasser genutzt und die Pelletheizung wird mit einer thermischen Solaranlage verbunden. Dies sind aber nur Beispiele, denn es gibt noch mehr Methoden Energie zu Sparen. Die Photovoltaik-Anlagen welche auf und vor dem Dach und auf speziellen Fensterläden installiert sind sorgen für die Regulierung der Wärme im Haus und Strom.
Ein neuer Teil des Hauses wird zum jetzigen Zeitpunkt erbaut.
Träger des ganzen Projektes ist die Solarinitiative M-V.

Quelle:

[1]http://www.ln-online.de/artikel/2199977/Solarzentrum_in_Wietow_erh%E4lt_Anbau_zur_Simulation_von_Klimazonen.htm

http://server10.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1001299